• Hummus mit Ayurveda Touch

    Hummus ist ein Gedicht! Ich liebe die cremige Konsistenz und die zusammenziehende Note der Kichererbsen einfach. Allerdings sind Kichererbsen wie die meisten Hülsenfrüchte nicht unbedingt dein bester Freund, wenn man an einer Histaminintoleranz leidet. Deshalb habe ich jahrlang auf ihn verzichtet, was aber gar nicht hätte sein müssen. Denn heute vertrage ich ihn wunderbar – vielleicht geht es ja auch dir so, wenn du einige kleine Punkte beachtest. Kichererbsen sind Nährstoffbomben Generell zählen Hülsenfrüchte zu den gesündesten Lebensmitteln. Sie sind recih an Protein, Calcium, Eisen und Folsäure. Außerdem halten sie deine Blutzuckerspiegel konstant, sodass sie dich gut und lange sättigen. Durch den hohen Ballaststoffanteil sind sie zudem noch gut für…

  • Chia Pudding mit Ayurveda Touch

    In meiner neuen Kategorie “Ayurveda Touch” möchte ich dir Rezepte zeigen, die man nicht direkt mit Ayurveda in Verbindung bringt. Aber ayurvedisch kochen bedeutet eben nicht sich nur von Curry, Dal und Datteln zu ernähren. Wenn du das Prinzip der ayurvedischen Küche einmal verstanden hast, nämlich alle 6 Geschmacksrichtungen zu integrieren und dabei auf frische und saisonale Lebensmittel zuzugreifen, kannst du alle Gerichte mit dem Ayurveda Touch versehen. Heute starten wir mit einem Chia-Pudding. Chia Samen sind ja schon lange sehr gehypt wegen ihrer gesunden Inhaltsstoffe. Sie punkten durch eine hohe Nährstoffdichte, indem sie reich an Ballaststoffen, Vitamin B 1, E und Magnesium und Calsium sind. Dabei steht ihnen eigentlich…

  • Ghee selbst herstellen ist ganz einfach!

    Ich liebe Ghee! Ghee ist das im Ayurveda am meisten geschätzteste Fett und ist nichts anderes als geklärte Butter. In Bioläden, Drogerien und Supermärkten kannst du es mittlerweile problemlos kaufen. Allerdings ist es aber auch sehr leicht selbst herzustellen. Alles, was du dafür brauchst ist: 500 gr. Butter (hier gehen die Meinungen auseinder,welche Art von Butter es sein soll. Ich habe  meistens Sauerrahmbutter genomen. Einen Topf und ein Mulltuch Und so geht´s: Erhitze die Butter langsam im Topf. Lass sie dann einmal aufkochen und reduziere dann die Hitze. Lass die Butter dann in etwa 20 min weiterköcheln. Während dieser Zeit wird sich ein weißer Schaum an der Oberfläche bilden, den…