Histaminintoleranz,  Intoleranzen

Damit du trotz Histamin den Sommer genießen kannst

Geht es dir auch so? Die Temperaturen steigen und du merkst: deine Reaktionen werden stärker, du bist schwächer und ausgelaugter als ohnehin? Mir ging das die letzten Jahre so und obwohl ich mich soooooo viel besser fühle, merke ich – Jelena pass auf dein Pitta auf!

Was nämlich ayurveda bedeutet, ist die Intoleranz zu erkennen und zu wissen wie man gegensteuert.

 

Histaminintoleranz, so hat mir mein ayurveda Arzt erklärt, rührt von einem erhöhten Pitta her. Pitta ist die Bioenergie des Feuers, sie steht für Transformation und taucht bei allen Umwandlungsprozessen im Körper auf. Pitta ist heiß, durchdringend, leicht und subtil. Laut ayurveda herrschen in den Jahreszeiten unterschiedliche Doshas, Bioenergien, vor. Da im Sommer Pitta vorherrscht steuern wir auf den peak zu. Das Pitta in der Natur sammelt sich auch in uns an. Das heißt die Hitze dringt in unsere Zellen ein und wir kennen es alle: ein Schub fühlt sich an wie ein inneres Brennen.

Was hilft nun aus ayurvedischer Sicht?

“Gleiches verstärkt Gleiches. Gegenseite gleichen sich aus”, ein Grundsatz im ayurveda. Deshalb hilft Kälte in Form von kühlenden Lebensmitteln. Setze daher insbesondere auf:

Zucchini, Gurke, Minze, Kokos in jeder Form, Vanille, Grünes Blattgemüse, süße Früchte wie Beeren oder Melone. Koriander ist das beste Kraut für Pitta.

Zu vermeiden sind rotes Fleisch, Fermentiertes wie Joghurt, Alkohol, Nachtschattengewächse, Milchprodukte, scharfe Gewürze wie Chili oder Pfeffer.

Lecker und kühlen ist zum Beispiel ein sambal aus Kokos und Koriander. Das Sambal kann man zum Beispiel zu gedämpftem Gemüse oder Süßkartoffel aus dem Ofen genießen. Willst du das Rezept?

Zusätzlich setze ich auf eine Ganzkörpermassage, abyhanga, mit Kokosöl. Dadurch kühlt dein Körper nicht nur durch die Lebensmittel von Innen, sondern auch von Außen. Öle dich vor dem Duschen mit dem Öl ein und lass es mindestens 10 min einwirken. Der schöne Nebeneffekt ist, dass man sich die Bodylotion spart und die Haut wird optimal genährt.

Meide dirkerte Sonne. Ich habe früher den Sommer in der prallen Hitze verbracht. Seid ich verbundener mit meinem Körper bin, gehe ich in der Mittagssonne in den Schatten oder ins Haus.

Ich hoffe du kannst mit diesen Tipps etwas unbeschwerter durch den Sommer kommen.

 

Namaste, Jelena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.