Ayurveda

Ernährung im Mai

Endlich: Der Sommer naht! Er ist endlich da, der Wonnemonat Mai!

Was solltest du aus ayurvedischer Sicht in diesem Monat beachten?

Während der April noch sehr wechselhaft war, ist der Mai nun endlich etwas stabiler. Die Tage werden immer länger, der Regen lässt nach und wir können die Sonne auch im Feierabend noch genießen.

Auf psychischer Ebene zeigt sich die ansteigende Hitze schon mal in einem mehr an Rajas, dem mentalen Zustand, in dem wir überhitzen und zu kleineren Wutausbrüchen neigen. Daneben fühlen wir viel mehr Energie und sind viel mehr in unserer Kraft als in den kalten, dunklen Wintermonaten.

Woran das liegt? Das Pitta, das Feuerelement steigt langsam in uns an! Das heißt wir sollten unseren Fokus nun vermehrt auf kühlende Nahrungsmittel legen und ausreichend Trinken (achte dabei auf deine Elektrolyte und gib etwas Steinsalz in dein Wasser).

Welche Nahrungsmittel jetzt perfekt sind:

– Spargel

– grüne Salate (bitte nur mittags)

– Wildkräuter

– Brokkoli

-Minze

– Koriander

– Löwenzahn

– Kokos

– Mangold

– Fenchel

– Avocado

– Gurke

– Radieschen

– Blaubeeren

– Erdbeeren

– Amaranth

– Gerste

– Quinoa

– leichte Proteine wie Tofu oder Munbohnen

 

Genieß den Mai und lass es dir gut gehen.

Namaste, Jelena

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.