Ayurveda

Geheimtipp aus dem ayurveda: Ahvagandha

Ich bin gerade ziemlich schlapp und weiß nicht wie ich dem Alltagsstress noch standhalten soll. In meiner ayurveda Ausbildung bin ich schon öfter über Ashvagandha gestolpert und hab mir kurzer Hand eine Dose bestellt. Und ich muss sagen, es entspannt ungemein.

 

Ashvagandha zählt zu den sogenannten Adapotgenen. Adapotgene sind Stoffe, diedem Körper helfen mit Stress zu kommen ohne negative Effekte auf den Körper zu haben. Es handelt sich dabei um Pflanzen, sodass Adapotgene natürlich und vegan. Vielleicht kennst du schon Reishi Pilze oder Gingko, die auch dazu zählen.

 

Da Histamin einfach ein riesen Stressor ist, hilft mir Ashvagandha ungemein. Ich nehme es entweder mit warmem Wasser oder mit einer warmen Mandelmilch. Gestern habe ich es einfach unter das Pesto gemischt. Das Rezept findest du hier (Reisnudeln mit Kokos-Ashvagandha-Pesto) .

In diesem Sinne wünsch ich dir viel Ruhe und Erdung.

 

Namaste, Jelena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.