Ayurveda,  Intoleranzen

Meine 3 Tage Reinigungskur – Eine Wohltat für dein Verdauungssystem

In regelmäßigen Abständen “gönne” ich mir eine 3 Tage Reinigungskur als reset meines Verdauungssystems. Wir alle werden durch Pestizide und sonstige Chemikalien in der Nahrung und in der Umwelt doch ganz schön herausgefordert. Wenn dann noch Stress dazu kommt, heißt es oft: Der hallo Nahrungsmittelintoleranz! Das System ist überlastet und freut sich über eine Pause.

Im Ayurvda setzen wir durch eine solche Pause das agni, unser Verdauungsfeuer, zurück. Am besten geeignet für eine solche Kur ist der Übergang der Jahreszeiten von Winter zu Frühling oder von Sommer zu Herbst. Denn wir leben als Mikrokosmos im Makrokosmos und sind damit genau wie die Natur den Veränderungen der Jahreszeiten unterworfen.

Das Schöne am Ayurveda Detox ist, dass er ganz leicht geht. Im Gegensatz zu Heilfasten wirst du dich immer satt fühlen und du darfst dich auch satt essen! Und da das Kitchari tridosha ist, kann es auch jedes dosha essen.
Der Mehrwert besteht darin, dass

  • sich deine Verdauung und dein Stoffwechsel verbessern
  • dein Gewicht sich regulieren kann, wenn du die Kur regelmäßg durchführst
  • du mental klarer wirst

Wie planst du deinen Detox? Am besten wählst du ein Zeitfenster, in dem du dich auch wirklich DIR widmen kannst. Du solltest also keine stressige Phase durchlaufen – vielleicht steht dir ja ein langes Wochenende zur Verfügung?

Und nun die Spielregeln:

  • du trinkst morgens wie gewohnt dein warmes Wasser und führst deine Morgenroutine durch (idealerweise mit einer kleinen Meditation oder Yogaeinheit)
  • Lass Genussgifte wie Alkohol und Kaffee komplett weg
  • Massiere dich täglich mit warmem Sesamöl ein
  • während der Kur frühstückst du einen einfachen warmen Getreidebrei mit Gewürzen oder du startest direkt mit Kitchari
  • zwischen den Mahlzeiten solltest du nichts essen und nur warmes abgekochtes Wasser trinken
  • Zu Mittag und zu Abend isst du Kitchari (Mein Rezept findest du hier https://www.rest-and-digest.de/kitchari-cleanse/dabei sollte die Portion am Abend aber deutlich kleiner sein und vor 19 Uhr gegessen werden
  • solltest du zwischen den Mahlzeiten WIRKLICH hungrig sein, dann iss etwas gedünstete Obst, Trockenfrüchte oder Nüsse
  • Abends nimmst du 1/2 Stunde vor dem Schlafengehen 2 Triphala Tabletten ein. Diese unterstützen die Ausscheidung.
  • Gehe vor 10 Uhr zu Bett
  • Minimiere alle Reize – auch ein digital detox mag ab und an mal angebracht sein
  • Nimm dir Zeit für den Rückzug und sei bei dir. Lass deine Seele baumeln. Vielleicht magst du deine Gedanken auch zu Papier bringen?

Du kannst diese kleine Kur auch nur einen Tag lang oder auch mehr als 3 Tage durchführen. Dadurch, dass Kitchari den Körper mit allem Notwendigen versorgt, musst du keine Sorge haben hier in einen Mangel zu kommen.

Nach diesen Tagen solltest du aber darauf achten dein Verdauungssystem nicht wieder zu überlasten. Beginne langsam die Komplexität der Speisen zu steigern. Mach weiterhin langsam! Am Besten wartest du noch mehrer Tage bis du entzündungsfördernde Lebensmittel wie Nachschattengewächse, Weizen oder Kuhmilch wieder in deinen Speiseplan aufnimmst.

Ich wünsch dir ein gutes Bauchgefühl nach dieser kleinen Kur und ich bin sicher, dass du es haben wirst.

 

Namaste, Jelena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.